direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Max Schrems

Lupe [1]

ist ein österreichischer Jurist, Autor und Datenschutzaktivist. Er bewirkte bei Facebook die Herausgabe aller über ihn gespeicherten Daten und konnte mit seiner Klage vor dem Europäischen Gerichtshof das transnationale Safe-Harbor-Abkommen [2]zwischen der EU und den USA beenden. Er ist Vorstandsvorsitzender der Initiative NOYB [3], die sich der Durchsetzung von Datenschutzrechten verschrieben hat. In seinem (deutschsprachigen) Vortrag am 6.5. spricht er über 

Warum ich Facebook (nicht) verlassen habe

Max Schrems gibt einen Überblick zum Thema Datenschutz – am Beispiel eines der größten Online-Konzerne: Facebook. Welche Dimensionen der Privatheit gibt es? Welche verschiedenen Kulturen prallen im Netz aufeinander? Wie steht es um den Datenschutz bei Facebook und welche konkreten Datenschutzverletzungen sind schon seit 2011 nachweisbar? Warum können Großkonzerne weiterhin Gesetze brechen und wie kann man dem europäischen Grundrecht auf Datenschutz auch in der Praxis endlich zum Durchbruch verhelfen?

Der Vortrag ist als Video [4]anzusehen auf dem YouTube-Kanal von TUB innoCampus

Interessante Links

Wikipedia zu Facebook [5], Friendica [6] und Diaspora [7]

Comparison of distributed social networking [8]

Spionage-Blocker für PC und Smartphone: Ghostery [9], PrivacyBadger [10], Blokada [11]

Cliqz schreibt an Facebook, [12]  Gesellschaft für Informatik schließt FB-Präsens [13]

In dieser Woche findet auch die re:publica19 [14] statt.

 

Aufzeichnung via invidio.us [15].

------ Links: ------

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Copyright TU Berlin 2008